News

Gerne laden wir Sie Montag, den 28. Mai zum Referat "Naturschutz aus historischer Sicht. Das Eigental als Beispiel" mit Dr. Martin Illi ein.

> mehr

Am Samstag, 2. Juni 2018 findet die Exkursion "Wo Zwerge und Wichtel wohnen" für die 2-6-Jährigen statt.

> mehr

Packen Sie zu am 9. und 16. Juni bei den Neophyten-Ausreissaktionen.

> mehr

Aktuellste Informationen zum NBN entnehmen Sie unserer NBN Info Nr. 28

> mehr

Die Eigental-Jubiläumsschrift ist erschienen.

> mehr

Ehrenmitglieder

Zahlreiche Leute haben den NBN über Jahre oder sogar Jahrzehnte tatkräftig unterstützt. Der NBN kann gemäss Statuten Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, zu Ehrenmitgliedern ernennen.

Aktuell zählt der NBN, in alphabetischer Reihenfolge, folgende Ehrenmitglieder:

Ehrenpräsidenten

Alfred Hardmeier (1918-2009)


Dr. Edi Kissling


Dr. Eduard Kissling war von 1990 bis 2015 im Vorstand. Zuerst als Aktuar, von 1997 bis 2013 als Präsident. Während seiner Amtszeit wurde das Eigental im Frühling nachts für die Amphibienwanderung gesperrt, was schweizweit für Schlagzeilen sorgte. Ausserdem erfolgte ein Umbau des NBN in einen modernen Naturschutzverein sowie die 75-Jahr-Feier des NBN. Edi Kissling wurde an der Generalversammlung 2016 zum Ehrenpräsidenten gewählt.  

Ehrenmitglieder

Ueli Brunner

(Foto folgt)


Andelfingen, lebte zuvor in Bassersdorf und hat während vielen Jahren beim NBN aktiv mitgewirkt. So setzte er sich als Waldbesitzer und NBN Vorstandsmitglied für die besonders naturnahe Bewirtschaftung der Waldflächen ein, die in den Schutzgebieten liegen – insbesondere im Eigental. Er arbeitete sehr professionell und legte selber Hand an. Der NBN war in jenen Jahren im Wald sehr aktiv, was er nur dank dem Engagement von Ueli Brunner leisten konnte. 

Ruedi Dändliker und Theresia Menches Dändliker


Ruedi Dändliker, Bassersdorf, ist seit 1983 Amphibienhelfer beim NBN und seit 1986 Revisor. Theresia Menches Dändliker ist seit 1988 Amphibienhelferin. Beide haben bis ins Jahr 2000 die Frösche und Kröten im Eigental alljährlich im Frühling während der Amphibienwanderung über die Strasse getragen und bedienten seit 2000 die Amphibienschleusen. Beide wurden an der Generalversammlung 2013 einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Dr. Andreas Dübendorfer


Gewählt an der Generalversammlung vom 20. März 2017. Details zum Lebenslauf folgen.

Heidi und Jürg Keller


Winkel, sind seit 1979 Amphibienhelfer/in. Zuerst trugen sie während 17 Jahren die Frösche und Kröten alljährlich über die Strasse und seit 2000 bedienen sie die Amphibienschleusen während der Strassensperrung. An der Generalsversammlung 2012 wurden Heidi und Jürg Keller einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt. 

Edith Lehmann


Gewählt an der Generalversammlung vom 20. März 2017. Details zum Lebenslauf folgen.

Thomas Maag


Bassersdorf, ist seit Jahrzehnten der Koordinator der Amphibienwanderung im Eigental und seit einigen Jahren Gubel-Verantwortlicher des NBN. Thomas Maag hat sich schon als Kind für die Amphibien im Eigental engagiert und verfügt über ein breites lokales Naturschutzwissen. Ausserdem war er während mehreren Jahren im Vorstand des NBN tätig. Heute ist er für den NBN Mitglied der Landwirtschafts- und Naturschutzkommission (LNK) Bassersdorf und er leitet regelmässig Exkursionen für den NBN.

Robert Sand

(Foto folgt)


Glattfelden, lebte lange Jahre in Nürensdorf und war während vielen Jahren Vorstandsmitglied und Obmann des NBN. Er hat sich vor allem um die Vögel und das Eigental, aber auch Amphibien und Neophyten gekümmert. Dank ihm können/konnten u.a. zahlreiche Mauersegler und Schleiereulen in unserer Region Nistplätze finden. Im Auftrag der Vogelwarte Sempach beringt er die Mauersegler und Schleiereulen. Robert Sand ist Co-Autor des Ornithologischen Inventars der Gemeinde Nürensdorf (Link zum Dokument folgt später).

Nora Suter

(Foto folgt)


Kloten (weitere Infos folgen)